Startseite » News » Bericht vom Ausschuss für Kultur und Weiterbildung am Di 28.1.2020

Bericht vom Ausschuss für Kultur und Weiterbildung am Di 28.1.2020

Es war eine recht kurze, eher geschäftsmäßige Sitzung.

Frank Uwe Bauch informierte über Entwicklungen in der VHS „die insel“ unter den Stichworten: „insel“ ist zertifiziert für die nächsten 4 Jahre  bis Herbst 2023 – gemeinsame Fortbildung aller Mitarbeitenden läuft – Zweigstelle an der Carl Duisberg Strasse soll geschlossen werden, dort ist  eine Kita geplant – Zentralisierung der VHS an der Wiesenstrasse –
inhaltlich: Pritorität bei Politische Bildung, Klima, Medien. Neue Filmreihe mit dem Loe-Studio in den dortigen Räumen in Marl-Hüls. – Meine Anregung, in absehbarer Zeit im Grimme-Institut zu tagen und nach einer  aktiveren Rolle des Grimme-Instituts in und für Marl zu fragen, wird angenommen.

Über die Familienbücherei „Türmchen“ gibt Maria Poll einen Bericht: neue Spielzeuge im digitalen Zeitalter – Türmchen richtet sich an Heranwachsende bis 13 Jahre Alter (samt Familien). – Die Hälfte der Vormittagsveranstaltungen richtet sich an Kitas. Auch mit Grundschulen wird die vertragliche Kooperation erweitert.- Wichtige Erfahrungen mit geflüchteten Müttern/Eltern und ihren Kindern.
Die Kath. Hauptschule bekommt für einen Hip-Hop-Workshop 450 Euro. Die Kulturdezernentin kündigt an, in der nächsten Sitzung soll es über das
Kulturkonzept in Marl gehen.

(Hartmut Dreier)

Schlagwörter:

Schreibe einen Kommentar