Startseite » News » Keine verkaufsoffenen Sonntage im Stern

Keine verkaufsoffenen Sonntage im Stern

Jahrzehntelange Bemühungen endlich erfolgreich

Kaum zu glauben – aber doch wahr! Seit Jahrzehnten kämpft die Wählergemeinschaft Die Grünen gegen die verkaufsoffenen Sonntage in Marl und für die Interessen der Vekäuferinnen und Verkäufer. Immer wieder trugen ihre VerteterInnen die Argumente der Kirchen und Gewerkschaften vor, nie ließ sich eine Mehrheit gegen die Interessen der Werbegemeinschaften erreichen. Doch in diesem Jahr der Durchbruch. Die Bemühungen der Gewerkschaft, die schon im letzten Jahr einen Beschluss des Rates vor Gericht kippten, beeindruckten dieses Mal auch die SPD. Eine drohende Klage der Gewerkschaft, und sicherlich auch beeindruckt von der Corona – Situation, brachte die Marler SPD -Fraktion zu einem Sinneswandel. Sie schloss sich den Argumenten der grünen Wählergemeinschaft an und lehnte die offenen Sonntage ab. Die Mehrheit bröckelte schon in den letzten Jahren, immer mehr Ratsmitglieder stimmten dagegen. Wir hoffen, dass es die jetzt erreichte Mehrheit auch in den nächsten Jahren wieder gibt.

Pures Entsetzen bei CDU und FDP. Besonders das Verhalten der CDU sprach Bände. Obwohl sie immer wieder betonte, dass diese Abstimmung nicht der Fraktionsdisziplin unterliegt, griff sie dann vehement die anders positionierte SPD an. Abweichler in den eigenen Reihen duldet die CDU nur dann, wenn die Mehrheit nicht gefährdet ist. Der Sinneswandel der SPD, die ihre Argumente glaubhaft vortrug, passte dann aber nicht in dieses Konzept. Und die scheinbare Großzügigkeit der CDU erscheint in einem anderen Licht!