Startseite » News » Ärmste Gemeinden in NRW

Ärmste Gemeinden in NRW

Marl ist dabei

Laut einer Veröffentlichung des Statistischen Landesamtes für Information und Technik betrug das verfügbare Einkommen im Jahr 2019 pro Einwohner in Marl 20 505 €.
Marl belegt im Ranking der Gemeinden in NRW Platz 365 von 396 Städten und ist in den letzten sieben Jahren kontinuierlich abgerutscht. Wie konnte dieses passieren, wo liegen die Ursachen ?
Ein Faktor ist sicherlich die verfehlte Wirtschaftsförderungspolitik mit der vermehrten Ansiedlung von Logistikzentern. Hier wurden fast ausschließlich Arbeitsplätze im Niedriglohnsektor geschaffen. Auch der riesige Flächenverbrauch verbunden mit mehreren tausend LKWS pro Tag trägt nicht zur Wohnqualität bei. Eine nachhaltige, ökologisch orientierte Gewerbeansiedlung sieht ganz anders aus.

Schlagwörter: